Startschuss für das neue Projekt ‚ReX‘

25.10.23 | Mit ReX: Reflecting XR for a diversity- sensitive higher eduction startete vor Kurzem ein neues Projekt an dem wir – mit der RPTU als Partneruniversität – beteiligt sind. Das Erasmus+-Projekt wird von der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover geleitet und beschäftigt sich mit diversitäts- und kultursensiblen VR- und AR-Angeboten in der Hochschullehre – insbesondere in der historisch-politischen Bildung.

Vorstellung erster Ergebnisse zu den „Bedingungen demokratischer Schulentwicklung“

Anfang Oktober stellte Matthias Bahr beim großen Netzwerktreffen der demokratischen Modellschulen am Landesinstitut in Speyer erste Ergebnisse einer Vorstudie zu den Gelingensbedingungen demokratischer Schulentwicklung vor. Die Pilotstudie konzentrierte sich auf Einschätzungen von Schüler*innen und Lehrkräften zur demokratischen Schulkultur.

Bundespräsident würdigt Engagement für Europa

08.09.23 | Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den von J.Prof. Dr. Inken Heldt und Mitstreiter*innen gegründeten Verein „Europa macht Schule“ als eine von 60 Initiativen zum Bürgerfest in den Park von Schloss Bellevue eingeladen.

Vortrag „Schritt halten! Was sich über Digitalisierung zu lernen lohnt: Eine empirische Annäherung an Schüler*innenvorstellungen“

08.09.2023 | Empirische Befunde der Digitalisierungsforschung haben Manuel Theophil und Jun.Prof. Dr. Inken Heldt auf der Sektionstagung der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) an der Universität Potsdam diskutiert. 

Neuerscheinungen aus dem Lehrstuhl

Juli 2023 | In den letzten Wochen und Monaten sind einige neue Veröffentlichungen aus unserem Kreis erschienen. Darunter spannende Beiträge zum Thema Digitalisierung und Digitalität, aber auch zum Thema „Forschendes Lernen“. Ein Blick in die Publikationsliste lohnt sich.

Jun.-Prof. Dr. Inken Heldt | Didaktik der Politischen Bildung

Jun. Prof. Dr. Inken Heldt
Rheinland-Pfälzische Technische
Universität Kaiserslautern-Landau,
Campus Kaiserslautern 

FB Sozialwissenschaften
Erwin-Schroedinger-Str. 57, Raum 481
Postfach 3049, 67663 Kaiserslautern

E-Mail: inken.heldt@rptu.de
Tel: +49 (0)631-205-5380

Jun. Prof. Dr. Inken Heldt ist 
für das Wintersemester 2023/24
beurlaubt.

Forschungsschwerpunkte

Transfer politik- und sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse in die Zivilgesellschaft Diskriminierungskritik Menschenrechtsbildung Kinderrechte Digitalisierung und Politische Bildung Politische Medienbildung Außerschulische politische Jugend- und Erwachsenenbildung Bildung für nachhaltige Entwicklung Herausforderungen der Zivilgesellschaft Internationale und europäische Dimensionen und Ansätze Politischer Bildung Subjektive Theorien/ Vorstellungsforschung Demokratiebildung Forschendes Lernen in der Politischen Bildung

Neuerscheinungen

Heldt, Inken/Krösche, Heike (2023): Bildungspolitische Rahmungen von „Digitalisierung“: Eine kritische Bestandsaufnahme aus Perspektive der Politischen Bildung. In: Digitalisierung und Politikunterricht. Sonderausgabe Sekundarstufe I/II. Politik und Wirtschaft unterrichten 2023 (23). Wochenschau, S. 14-18. 

Heldt, Inken/Beutel, Wolfgang/Lange, Dirk (2023): Demokratie auf Distanz. Digitaler Wandel und Krisenerfahrung als Anlass und Auftrag politischer Bildung. Wochenschau (Herausgeberschaft)

Heldt, Inken (2023): Wissen und Nichtwissen in der sozialwissenschaftlichen Fachdidaktik – Potentiale des Forschenden Lernens. In: Peuker, Birgit/ Busker, Maike/Rautenstrauch, Hanne/Winkel, Jens (Hrsg.): Forschendes Lernen in der Universität Ein fach- und fachrichtungsbezogener Blick auf die Lehrkräftebildung. wbg. 2023, S. 244-252. Online frei verfügbar unter diesem Link.

Heldt, Inken/Bloise, Jennifer/Theophil, Manuel (2023): Digitalität als Leerstelle? Ergebnisse einer qualitativen Schulbuchanalyse. In: Matthias Busch/Charlotte Keuler (Hrsg.): Politische Bildung und Digitalität. Wochenschau, S. 48-56.
Heldt, Inken/Krösche, Heike (2023): Aufgaben der Politischen Bildung im Überschneidungsbereich von Klimawandel und digitaler Transformation. Eine empirische Annäherung. In: Matthias Busch/Charlotte Keuler (Hrsg.): Politische Bildung und Digitalität. Wochenschau, S. 122-129.

Weitere Neuerscheinungen finden Sie in der Publikationsliste.

Profil

Inken Heldt hat seit dem Wintersemester 2018/2019 die Juniorprofessur für Didaktik der Politischen Bildung an der TU Kaiserslautern inne. Sie war 2019/2020 zwei Semester als Gastprofessorin für Digital Citizenship Education an der Universität Wien tätig und hat 2021/2022 für zwei Semester die Professur für Fachdidaktik Gemeinschaftskunde an der Universität Leipzig vertreten. Was „Politische Bildung“ für sie ausmacht, beschreibt sie in diesem Gastbeitrag für den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).
Inken Heldt ist Leiterin zahlreicher drittmittelgeförderter Forschungs- und Transferprojekte und Autorin von Beiträgen zu Fragestellungen der Politischen Bildung und zur gesellschaftswissenschaftlichen Fachdidaktik.
Sie ist assoziierte externe Direktorin des Instituts für Didaktik der Demokratie an der Leibniz Universität Hannover, berufenes Mitglied im Facharbeitskreis Politische Bildung zur Erneuerung des ‚Orientierungsrahmens Globale Bildung‘ (Kultusministerkonferenz), berufenes Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes, assoziiertes Mitglied des Leibniz Forschungszentrum »Inclusive Citizenship« (CINC), als Gutachterin für verschiedene (inter-)nationale Zeitschriften, Stiftungen und Fachgesellschaften tätig, war 2018 – 2021 Mitglied des Sprecherkreises der Gesellschaft für Politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE) und ist als Vertrauensdozentin der Friedrich-Ebert-Stiftung aktiv. Seit Juni 2023 ist sie erneut Mitglied im Sprecherkreises der GPJE.

Forschungsprojekte

ReX: Reflecting XR for a diversity- sensitive higher eduction

ReX: Reflecting XR for a diversity- sensitive higher eduction

Projektinformationen Leitung in Kaiserslautern: Jun.-Prof. Dr. Inken Heldt; Gesamtleitung: IDD Hannover)Projektkoordination: Jennifer Bloise, M. Ed.Förderung: Europäische Kommission: ErasmusPlus. Cooperation for innovation and the exchange of good practices. Strategic...

Mün.DIG.Lab: Digitale Mündigkeit in der  Lehramtsausbildung

Mün.DIG.Lab: Digitale Mündigkeit in der Lehramtsausbildung

Projektinformationen Leitung: Jun.-Prof. Dr. Inken HeldtKoordination: Jennifer Bloise, M.Ed.Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung: Qualitätsoffensive Lehrerbildung, 3. Förderphase, Schwerpunkt ,Digitalisierung in der Lehrerbildung´Fördervolumen:...